Freitag, 13. Juli 2012

Der Sinn dieses Blogs


Es war ein Freitag im Juli, genau wie dieser, jedoch etwa eine Woche später, am 22. um genau zu sein. Es war der Tag an dem sich der Name Anders Behring Breivik in die Köpfe aller Europäer einbrannte. Mit seiner Operation schrieb er Geschichte, für die einen als blutrünstiger Psychopath, für die anderen als Held. 

Er rechnete damit, im Kampf zu fallen  —  im Kampf für ein freies Westeuropa. Als er wenige Stunden vor dem Massaker sein Manifest, an welchem er seit Jahren gearbeitet hatte, an potentielle Anhänger verschickte, formulierte er seinen letzten Wunsch: die Verbreitung seines Werkes.

Wie wohl jedem bekannt ist, hat er seine grausame Mission unbeschadet überlebt. Unbeschadet, wenn man davon absieht, dass er durch die kontinuierlichen Dämonisierungs-Kampagnen der Mainstream-Medien in den Köpfen der breiten Öffentlichkeit als weltfremder Irrer abgestempelt ist. Wie schon Hiram Johnson sagte: "Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit."
Breivik hat seine Freiheit geopfert, um durch seine Taten die marxistische Zensur-Barriere zu durchbrechen und den Regierungen einen Vorgeschmack der drohenden Revolution zu bieten. Angesichts dessen, ist die Erfüllung seines letzten Wunsches doch das Mindeste, was wir tun können um uns zu revanchieren. Es liegt allein in unserer Hand, ob wir die Wahrheit "wiederbeleben" oder untätig zusehen, wie eine Lüge langsam als angebliche Wahrheit in die Geschichte eingeht.

Ich denke, dass mir selbst seine politischen Gegner zustimmen müssen, wenn ich sage, dass seine wahren Beweggründe es wert sind, gelesen zu werden — besonders wenn man derartige Ereignisse zukünftig vermeiden will.


In vielen Regionen wird momentan an Übersetzungen seines Manifests gearbeitet, so auch im deutschsprachigen Raum. Da es bei über 1500 Seiten eine gefühlte Ewigkeit dauert, bis das gesamte Werk online verfügbar ist, werde ich hier alle paar Tage kleinere Updates posten. Sobald größere Abschnitte fertig sind, werden sie wahrscheinlich als PDF Download zur Verfügung gestellt, das gleiche gilt natürlich auch für das gesamte Werk.


Es wäre auch wichtig zu erwähnen, dass mehrere Leute an der Arbeit beteiligt sind, daher werd ich versuchen, auch die Beiträge von anderen (natürlich mit deren Einwilligung) zu posten oder zumindest zu verlinken.

__________________________________

WICHTIG:
Es handelt sich bei allen hier bereitgestellten Texten um das Gedankengut von Anders Behring Breivik oder anderen genannten Autoren/Bloggern, nicht  um das der beteiligten Übersetzer. Wenn härtere oder anstößige Ausdrucksweisen vorkommen, so handelt es sich nicht um Hassreden unsererseits, sonderlich lediglich um Formulierungen die wortwörtlich aus dem originalen Werk übernommen wurden. Die Texte dienen keinesfalls der Volksverhetzung, sondern  Informationszwecken!

Strafrechtlich gibt es kein Gesetz, dass den Besitz oder das Lesen dieses Werkes verbietet. (Stand August 2012) Sollte sich die Rechtslage ändern, so wird dieser Blog kommentarlos gelöscht sobald ich Kenntnis darüber erhalte. 
Die Teile des Manifests, die den Bau von Bomben oder die illegale Beschaffung von Waffen beschreiben, werden nicht von uns übersetzt, da wir weder zu Gewalttaten aufrufen, noch damit in Verbindung gebracht werden wollen.

Durch unsere Tätigkeit wird kein Copyright verletzt, da Anders Behring Breivik selbst dazu aufrief, das Manifest zu ergänzen, zu verbreiten und zu übersetzen.


Kommentare:

  1. Du sprichst mir aus der Seele!!
    Und auch einen riesen Dank an alle die an der Übersetzung arbeiten!!!
    Danke...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo 'the valkyrie' , ich heiße Tatjana und bin eine Freundin von Anders Breivik. Er hat mich gebeten alle seine Freunde und Unterstützer darüber zu informieren das er zwar alle Briefe erhält er aber im Moment nicht antworten kann da erneut eine Art 'Kontaktsperre' verhängt wurde. Er und seine Anwälte tun ihr Bestes um das zu klären und er wird sich bei allen melden sobald er kann!!
    Es wäre echt Super wenn du das auf dieser oder noch besser auf der "kommandeur Breivik" Seite veröffentlichen könntest...
    Vielen Dank.
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. woher hast du die adresse.und wie kann man ihn sonst noch kontaktieren? geht das auch per e-mail ich hab nämlich kein bock,dass meine mum oder sonst wer wind davon bekommt

      Löschen
  3. Danke für die Info. :)
    Habe es bereits von BreivikReport erfahren (ich nehm mal an du hast auch ihn kontaktiert) und es auf meinem offiziellen Blog (awaiting-2083.tumblr.com) gepostet.
    Ich hoffe, dass die Sache schnellstens geklärt wird. War ja schon schlimm genug, dass sie ihm den Computer wieder weggenommen haben. :/

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen